News

25.04.2017 | Die Verkaufsmaschine

Die 10 schlimmsten Fehler im Verkauf

„Dein faszinierender Verkauf und deine einzigartige Strategie beginnen mit einem Lächeln!“

Wir sind alle Verkäufer! Wir verkaufen mehrmals täglich und das nicht nur im Geschäft oder Online-Shop. Wir verkaufen den Kindern das frühe Zu-Bett-Gehen, dem Partner den Urlaub, der Gattin das neue Auto. verkaufen bedeutet Menschen mit Lösungen zu versorgen, um ihre Lebensfreude und Lebensqualität zu steigern.

Das Ziel des Verkaufs ist es, ein Leuchten in die Augen unseres Gegenübers zu zaubern, indem wir in ihnen das Verlangen nach dem Produkt zuerst wecken und es dann befriedigen. Ob das im realen Shop oder online erfolgt, ist nebensächlich, wichtig ist das Haben-Wollen und Kaufen-Wollen:

Wenn der Käufer oder die Käuferin ihr Herz an ein Produkt und an Sie verliert, haben wir schon gewonnen! Die Faszination, die von so einem Produkt und Ihnen ausgeht, lässt Käufer wiederkehren – und genau das ist unser Ziel. Aber wie schaffen wir das? Hier spielen viele Faktoren mit, jedoch ist das reale und richtige Verkaufsgespräch im stationären Handel für die Kauferfahrung von Kundinnen und Kunden ausschlaggebend. Dass man hier einiges faslch – aber auch richtig – machen kann, darum geht es in diesem Beitrag!

Sie erfahren in diesem Beitrag:

  • Warum Verkaufen Chefsache ist
  • Wie emotional geladen Kaufen und Verkaufen ist
  • Welche Fehler Sie im Verkauf unbedingt umgehen sollten

10 fehler, die es im verkauf zu vermeiden gilt. Kloucek - verkaufsprofi

Verkaufen – der Chef als Vorbild

Wir Unternehmerinnen und Unternehmer tragen eine große Verantwortung – auch für den erfolgreichen Verkauf! Es ist unsere Aufgabe, die Faszination für den Verkauf zu leben und an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterzugeben. Wir müssen Verkauf vorleben, so dass unsere MitarbeiterInnen von uns lernen können.

4 Fragen, die Sie sich stellen sollen:

  • Wann hatten Sie zuletzt ein faszinierendes Verkaufsgespräch?
  • Wann haben Sie zuletzt Ihre Mitarbeiter begeistert?
  • Wann hatten Sie zuletzt ein faszinierendes Bewerbungsgespräch?
  • Hatten Sie überhaupt schon einmal das Gefühl, einen Funken überspringen zu sehen und ein Feuer bei den menschen auszulösen?
  • Wann hatten Sie das letzte Mal Gänsehaut bei einem positiven Verkaufsgespräch?

Das eigene Ich muss nur so sprühen vor Faszination und Begeisterung für das eigene Geschäft und IhreProdukte und Ihre  Leistungen. Wie sonst soll der Funke auf unseren Kunden überspringen? Wenn Sie Ihr Unternehmen, Ihre Kunden oder Ihre Produkte und Dienstleistungen nur als eine Anstrengung, ein Ding, eine Notwendigkeit ansehen, wird auch Ihr Kunde sein Herz nicht an das Produkt oder an Sie verlieren. Entdecken Sie daher die Liebe zum Verkauf!

Genauso fragen sich Ihre MitarbeiterInnen, weshalb sie sich engagieren sollen, wenn nicht einmal die Chefin bzw. der Chef selbst beseelten Einsatz, Wissen, Begeisterung, Kundenliebe, Faszination und die eigene Stimme zeigt.

Ein Unternehmen ist ein faszinierender Organismus, der mit dem richtigen Motor, der sozial und fachlich kompetenten und engagierten Führung zu Höchstleistungen fähig ist. Erkennen Sie diese Verhaltensmuster auch bei Ihnen?

Verkaufen ist Chefsache. Hier lesen Sie warum. #verkauf #unternehmenserfolg Klick um zu Tweeten

Alles nur Gefühle

Beim Verkauf ist eines entscheidend: die Erzeugung der richtigen Stimmung über Ihre Emotionen. Ohne Zweifel brauchen Verkäufer daher Leidenschaft und Begeisterung.

Verkaufen mit Leidenschaft und Begeisterung heißt zunächst, dass der Verkäufer eine gewisse emotionale Verstrickung mit seiner Aufgabe zeigt und dem Ruf nach Erfolg folgt. Das ist an sich gut, doch wir brauchen nicht nur den Wunsch und Drang des Mitarbeiters, sondern auch ein teilhabendes Glücksgefühl der Kundschaft.

Bei einem Verkauf mit leidenschaftlicher Faszination geht es also nicht nur um das egozentrische, zahlenmäßige Erfolgserlebnis. Ein wirklich guter Verkäufer bringt die Kunden dazu, dass sich diese zum Kauf enstcheiden, noch bevor sie auf das Preisschild schauen! Wie? Indem er die Faszination und Begeisterung  schon vorher sät und der Gedanke an das Produkt alle Sinne des Kunden beherrscht. Es geht also darum, das Herz des Kunden zu erobern, sodass er den Preis des Produktes als nebensächlich ansieht oder dieser schlicht egal wird. Wie Sie mehr Emotionen in Ihren Verkauf bekommen, können Sie hier genauer nachlesen.

Das Wichtigste im Verkauf sind Gefühle. #verkauf #emotionen #business #erfolg Klick um zu Tweeten

10 No Gos im Verkauf

Unser Ziel ist also klar, dennoch gibt es einige Stolpersteine auf unserem Weg. Diese sollten Sie kennen, damit Sie diese schnell umgehen können. Hier nun die schlimmsten Fehler im Verkauf:

  1. Keine Umgangsformen
    Es klingt banal, aber begrüßen Sie Ihre Kunden? Wenn Sie den Namen kennen, dann verwenden Sie diesen. Schauen Sie Ihrem Kunden in die Augen, sind Sie hilfsbereit und verabschieden sich ebenso freundlich?
  2. 08/15 Beratung
    Selbst wenn Sie nur ein einziges Produkt in Ihrem Geschäft hätten, so wünscht sich doch jeder Kunde eine individuelle, angepasste Beratung. Erfüllen Sie diesen Anspruch oder sprudelt immer derselbe Wortfluss? Egal ob Autos, Schuhe oder Spaghetti, Familienväter haben andere Bedürfnisse, als Pensionistinnen und diese wiederum andere als Studenten. Erkennen Sie diese Bedürfnisse und beraten Sie gezielt! Höre Sie zu und lassen Sie Ihre Kunden aussprechen, Sie erfahren Informationen, die bares Geld wert sind!
  3. Informations-Tsunamis
    Sie sind Experte in Ihrem Fach, natürlich wissen Sie alles über Ihr Produkt, aber müssen Sie deshalb gleich potenzielle KundInnen durch eine Informationsflut wegspülen? Steuern Sie die Informationsweitergabe gezielt und lenken Sie sich und Ihre Kunden durch Fragen gekonnt durch jede Basisinfo. Gehen Sie auf die Bedürfnisse Ihres Kunden ein und öffnen Sie keine neue Themenfelder, die Sie nie zum Abschluss bringen.
  4. Krampfhaft verkaufen wollen
    Oben habe ich bereits gezeigt, das Verkauf ein Genuss für beide Seiten darstellen soll. Sobald eine Seite verkrampft, rückt Erfolg in weite Ferne. Wenn Sie merken, dass ein potenzieller Kunde unsicher ist, fragen Sie doch nach dem Warum, statt überreden zu wollen. Fragen zu stellen, löst Blockaden auf beiden Seiten. Und selbst, wenn Ihr Kunde nicht sofort zubeißt, vielleicht kommt er ja gerade deswegen nächste Woche wieder – weil Sie ihm zugehört und verstanden haben. Werden Sie menschlich und öffnen Sie Ihr Herz. Ob Sie am richtigen Weg sind, erkennen es an Ihrem Umsatz!
  5. Kein Durchhaltevermögen
    Auch ein zu „weicher“ Verkauf ist nicht förderlich. Es ist nicht notwendig sich nach dem ersten „Hm, ich weiß nicht“ Ihres Kunden zurükzuziehen. Fragen Sie nach! Bieten Sie der Person Raum die persönlichen Bedürfnisse darzulegen. Zu „nett“ sollten Sie aber auch nicht sein, denn wenn sie – überspitzt gesagt – alles verschenken, bleibt von Ihrem Business langfristig nichts übrig. Denken Sie immer daran, wir verkaufen Emotionen und Begeisterung, die uns den Erfolg sichern.
  6. Ohne Konzept in den Verkauf
    Es ist nicht nur sinnvoll die eigenen Produkte zu kennen, viel wichtiger ist es potenzielle KundInnen zu kennen. Planen Sie daher Ihre Verkaufsgespräche! Welche Fragen, Einwände und Problemstellungen tauchen immer wieder auf? Sie wirken kompetent und vorbereitet, wenn Sie nicht immer aufs Neue über diese Antworten nachdenken müssen. Bereiten Sie sich vor. So können Sie sich auch gleich Alternativen und Gegenargumente für besonders „kritische Kunden“ bereitlegen. Trainieren Sie aktiv mit richtigen, punktgenauen und umsatzbringende Einwandsbehandlungen umzugehen, um mit Ihren Kunden zu einem positiven Verkaufsbschluss zu kommen.
  7. Missachtung von Kaufsignalen
    Trotz bester Vorbereitung sollten Sie nicht stur bei Ihrem Konzept bleiben, wenn der Kunde bereits klare Kaufsignale sendet. Kopfnicken, Zustimmung, Anwendungsfragen – all das zeigt deutliches Kaufinteresse. Warten Sie nicht unnötig lange, sonst ist der „perfekte Verkaufsmoment“ auch wieder verflogen. Machen Sie jetzt Ihren Abschluss und den Sack zu!
  8. Totschlag-Phrasen
    Wir alle kennen und hassen Sie: Das geht nicht. Nur noch das, was dort ist. Dafür bin ich nicht zuständig. Da müssen Sie meinen Kollegen fragen. Wir schließen gleich.
    Wenn Sie Kundschaft vergraulen wollen, ist das der richtige Weg! Fangen Sie an in Lösungen zu denken, dann werden Sie und Ihre Kunden zufrieden und glücklich. Wir Menschen lieben Lösungen und Ihre Kunden werden Sie für jede einzelne Lösung noch mehr lieben. Nicht jener Verkäufer, der am meisten, sondern das Richtige weiß, wird der erfolgreichste sein!
  9. Kein krönender Abschluss
    Kaufen ist eine emotionale Angelegenheit. Unser Ziel ist es, dass sich unsere Kundschaft nach dem Kauf, wie Gewinner fühlen. Lassen Sie also diesen letzten Erfolgsmoment nicht ungenutzt und inszenieren Sie die Bezahlung und Produktübergabe besonders herzlich, schön und emotional, als würde Ihr Kunde ein Geschenk von Ihnen bekommen. Ob durch ein imposantes Packaging oder eine besonders freundliche Verabschiedung, nutzen Sie die Chance einen positiven letzten Eindruck zu hinterlassen.
    Tipp: Nutzen Sie hierfür Ihre perfekt geführte und mit allen marketingtechnischen Möglichkeiten ausgestattete Kundendatei – Ihr faszinierendes und einzigartiges CRM System!
  10. Sie lieben es nicht
    Verkauf muss man lieben. Kunden spüren, wenn es nicht so ist. Das „Problem“, das die meisten Menschen mit dem Verkauf haben ist, dass Sie das Gefühl haben anderen etwas aufzudrängen. Aber das stimmt nicht! Sie bieten Möglichkeiten, Sie eröffnen Chancen, Sie lösen Probleme, Sie bauen eine Beziehung auf, Sie schaffen Glücksgefühle – DAS ist ein faszinierender Verkauf! Trainerin Sie regelmäßig für den perfekten Verkauf und Ihre Kunden werden Sie lieben – das garantiere ich Ihnen!
Verkaufen muss man lieben! #verkauf #unternehmenserfolg #business Klick um zu Tweeten

Wie stehen Sie zum Thema Verkauf? Leben Sie es? Lieben Sie es? Haben Sie sich in einem der Fehler erkannt oder fällt Ihnen ein weiterer ein?  Wenn Sie Ihr Verkaufspotential und Faszinationspotential noch mehr steigern wollen, lassen Sie es mich wissen.

Ich gebe Ihnen gerne meine sofort umsetzbaren Erfolgsgeheimnisse mit auf den Weg.  Melden Sie sich jetzt bei mir und ich mache Ihnen ein tolles Angebot.

Die Gute Nachricht: Wenn Sie Ihr Verkaufs- und Faszinationspotenzial noch mehr steigern wollen, melden Sie sich bei mir. Ich verspreche ihnen, Sie erhalten nicht nur geballtes Wissen und praktische Tipps eines erfahrenen Unternehmers, sondern auch ein nachhaltiges Strategiecoaching für ihren persönlichen Erfolg. Ich gebe Ihnen gerne meine sofort umsetzbaren und positiven Erfolgsgeheimnisse mit auf den Weg. Spielen Sie Ihren Faszinationsjocker ab jetzt aus.

Ihr Bernhard Kloucek

Und im nächsten Blogbeitrag erfahren Sie, warum Faszination mit Erfolg gleichzusetzen ist . Der nächste Beitrag der Verkaufsmaschine erscheint kommenden Dienstag.

Sie möchten keinen Beitrag der Verkaufsmaschine mehr verpassen? Dann tragen Sie sich jetzt zum Newsletter ein!


Zum Newsletter

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML Tags und Attribute sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>