News

15.08.2016 | Die Verkaufsmaschine

Keine Lust auf Motivation! Die Eigendynamik der Faszination!

„Dein faszinierender Verkauf und deine einzigartige Strategie beginnen mit einem Lächeln!“

Faszination ist ein soziales Phänomen, das über die Faktoren der Kommunikation und Teilhabe funktioniert. Hierdurch unterscheidet sie sich ganz wesentlich von der Motivation. Motivation ist eine Antriebskraft, die sich aus einer Reihe von Gründen zusammensetzt, die unser Handeln und Denken bewusst und unbewusst aktivieren.

Faszination ist mehr als Motivation - Kloucek verkaufsprofi Faszinationsexperte

Oft ist es allerdings so, dass wir uns Motivation erarbeiten müssen und sie uns dann wie eine Karotte vor die eigene Nase halten. Es ist eine Anstrengung, die wir zwanghaft aufwenden, um bestimmte Ziele und Leistungen zu erreichen. Wenn wir dort angekommen sind, ist die Motivation verbraucht. Motivation greift also nur kurzfristig und der Effekt konzentriert sich auf die eigene Person. Wir können zwar von anderen motiviert werden und andere motivieren, doch am Ende des Tages sind wir auf uns alleine gestellt, weil es darum geht, dass wir eine festgesetzte Leistung erfüllen. Im Prinzip funktioniert Motivation wie ein Akku: Wir laden ihn auf, aber nach einer gewissen Zeit ist er leergelaufen und muss mit neuer Energie versorgt werden.

Faszination ist hingegen nachhaltig. Sie ist kein Energiespeicher sondern eine Energiequelle, die uns unsere Ziele mit Leichtigkeit erreichen lässt. Auch Faszination motiviert zu einer Reaktion, einer Handlung, einem Verhalten oder setzt einen Denkprozess in Gang. Doch die Wirkung der Faszination vervielfältigt und potenziert sich in der Gemeinschaft auf beinah wundersame Weise um ein Vielfaches. Wenn ich als einzelne Person fasziniert von etwas bin, möchte ich, dass auch andere Menschen das so empfinden. Versehen wir etwas mit dem Attribut faszinierend, heben wir es hervor, es verdient besondere Anerkennung. Diese Hervorhebung kann im bildlichen Sinne wie ein Podest verstanden werden, auf das wir unser Objekt der Faszination – das Produkt, die Leistung, die Person – stellen und auf dem es sichtbarer, heißt, attraktiver wird und erhöhte Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Das Faszinationspodest ist das Fundament für Einzigartigkeit, eine Engpassstrategie und die eigene Konjunktur. Es wird umso stabiler, umso mehr Menschen das Faszinationsobjekt mit ihrer Aufmerksamkeit untermauern, wodurch auch dessen Strahlkraft und Attraktionsradius immer größer werden. Dieser Vorgang ist wie ein flackerndes Feuer, das einen Funken auf andere überspringen lässt und ständig neue Faszinationsherde entfacht, bis ein Flächenbrand entsteht. Anders als beim leergelaufenen Motivations-Akku liegt der Ursprung nach Erlöschen des Brandes nicht brach, sondern ist ein fruchtbarer Boden, in welchem Neues gepflanzt werden kann. Wer schon einmal mit einem Produkt fasziniert hat, kann wieder faszinieren und braucht nicht selten einen geringeren Aufwand dafür. Das ist unter den großen Playern nicht anders als unter den kleinen Feinen: Die Leute stehen ebenso Schlange für das neue iPhone von Apple, wie sie es für die neueste Eis-Sorte beim Eis-Greissler tun.

Das alles ist Faszination und kann durch Motivation nicht ersetzt werden!

Mein neues Buch!

 Jetzt bestellen: „Die Faszinationsformel – Unternehmensführung mit Haut, Hirn und Herz.“

kloucek-fascination-buch

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML Tags und Attribute sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>