News

09.02.2017 | Plattform Faszination

Das Video aus der Hosentasche: Wie diese Smartphone-App den Markt aufkrempeln will

Wer braucht schon Online-Videos – und mobile sowieso?

Spüren Sie auch, wie falsch sich diese Fragestellung anfühlt? So selbstverständlich ist mobiler Online-Content bereits für unseren Alltag, dass wir uns ein Leben ohne Smartphones, soziale Netzwerke und Video-Content gar nicht mehr vorstellen können. Ja auch gar nicht mehr wollen. Warum sollten wir auch? Mobile Videos sind einfach genial!

Professionelle Mobile-Videos mit dem Smartphone.

Wir Menschen lieben audiovisuelle Botschaften. Das ist die Art, wie wir von klein auf kommunizieren. Nichts transportiert eine Botschaft so klar und markant, wie ein Video. Nicht umsonst lieben wir Filme, Kinobesuche und Fernsehabende. Genau aus demselben Grund ist auch YouTube zu dem geworden, was es ist: vielen Quellen zufolge die zweitgrößte Suchmaschine der Welt, gleich nach Google.

Warum Video-Content nicht gleich Video-Content ist

Aber ähnlich wie Textinhalte, erfahren auch Videos im Web zunehmend das Problem des Content Shocks, also eine zu hohe Dichte an Inhalten, durch die man nur schwer zur Oberfläche und somit zur Sichtbarkeit im Netz gelangt. Ein Grund dafür ist sicherlich die Tatsache, dass es noch nie so einfach war Videoinhalte zu erstellen und ins Netz zu laden. Smartphone aus der Hosentasche gezogen, geht es schon los. Was daraus resultiert, sind viele (sehr viele!) wackelige Online-Videos, die wohl nie auch nur einen einzigen Zuseher erreichen werden.

Die User von heute sind hohe Qualität gewohnt, sie verlangen diese sogar und sie lösen sich von schlechten Inhalten durch einen einzigen Klick. Umso wichtiger ist es also für all jene, die das Potenzial von Videos nutzen wollen, einen gewissen Qualitätsstandard zu erfüllen. Dennoch soll es leicht gehen und vor allem – Spaß machen!

Video-Content bis der Akku glüht!

Genau an diesem Punkt setzt mein heutiger Blog-Portrait-Gast an: Florian Potucek entwickelte die Smartphone App myMOVIE.GURU und verspricht damit schnelle Videos, mit hohem Spaßfaktor und professionellem Charakter.

Was zeichnet diese neue Anwendung aus?

Man braucht keine teure Ausstattung und keine Vorbereitung. myMOVIE.GURU nutzt einfach das, was jedes Smartphone ohnehin schon mit sich trägt: Kamera, Sensoren, GPS, Internet… und der User ist der Regisseur!

Anders als bei anderen Anwendungen filmt myMOVIE.GURU im Querformat, also so, wie wir es von Bildschirmen gewohnt sind. Den Film im Kasten, lässt sich dieser noch mit einer Vielzahl von Effekten wirklich toll aufbereiten: Filter, Rahmen, Text, Emojis und sogar Musik. Absolut genial die App – und sie hat mein Herz im Sturm erobert!

„Produziere Handy-Videos, bis der Akku glüht!“ Florian Potucek

Die aufgenommenen Videos können direkt in der App an Freunde auch in HD versandt, gespeichert, geteilt oder auch hochgeladen werden. So faszinierend ist „Pocket-Video“ heute!

Mobile Videos als Verkaufsinstrument

myMOVIE.GURU bietet aber nicht nur viel Spaß beim Aufnehmen sämtlicher privater Aktivitäten und Erlebnisse. Das wohl größte Business- und Wachstumspotenzial liegt eindeutig im B2B-Bereich. Auch Unternehmen können (und sollen!) nämlich Videos für die Erreichung ihrer Unternehmensziele nutzen.

„Mit myMOVIE.GURU bieten wir Unternehmen standardisierte Video-Templates, mit denen sie professionell arbeiten können. Wir sind der Meinung, dass mit MMG in 48 Sekunden alles verkauft werden kann.“ Florian Potucek

Egal ob Jobsuche, Autoverkauf oder Investorsuche – myMOVIE.GURU hat hier wirklich etwas Einzigartiges auf den mobilen Videomarkt gebracht. Mit personalisierten Rahmen für ihre Videos, haben Unternehmen zusätzlich die Möglichkeit, sich von der Masse der anderen abzuheben und den Menschen in Erinnerung zu bleiben.

Die Anziehungskraft von Handy-Videos

Ich bin absolut fasziniert und begeistert von myMOVIE.GURU. Bleibt nur die Frage, warum ist Florian Potucek so Feuer und Flamme für das mobile Bewegtbild?

„Weil wir Menschen in Bildern denken, werden bewegte Bilder auch so gut verstanden – sie vermitteln Emotionen. Dadurch ist es möglich viele Botschaften, wie zum Beispiel Brandings, dem Empfänger bewusst und unbewusst zu vermitteln, immer getragen von der Emotion. Wenn wir nun also Video-Content „quick & dirty“ erstellen können und diesen dann auch noch in Standards mit der jeweiligen Message & Branding versehen können, gibt es keine Alternative mehr zu MMG!“ Florian Potucek

Egal, ob Ihnen Ihr Smartphone bereits ein treuer und lieb gewonnener Begleiter ist oder nicht, die Tatsache, dass sich mobiler Video-Content immer größerer Beliebtheit erfreut, zeigt einen sehr klaren Zukunftstrend. Unternehmen, die diese Entwicklung verschlafen, laufen Gefahr einen großen Teil Ihrer potenziellen Zielgruppe zu verpassen.Movie Guru - Unternehmensberatung, Faszinationsexperte

Seien Sie anders, setzen Sie sich ab. Nutzen Sie mobilen Video-Content noch heute! myMOVIE.GURU macht vor, wie einfach es gehen kann.

 

Viel Erfolg,
Ihr Bernhard Kloucek

 

Wie bei jedem Portrait-Gast, können Sie bei Interesse an der Dienstleistung oder dem Produkt, entweder direkt auf mich zukommen oder dem Unternehmen Bescheid geben, dass Sie über mich auf das Angebot aufmerksam gemacht wurden. Das freut sowohl meinen Gast, als auch mich selbst.  

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML Tags und Attribute sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>