News

23.02.2019 | Die Verkaufsmaschine

Die Zukunft des lokalen Handels – Verkaufsoptimierung und Umsatzsteigerung

Der Handel befindet sich im stetigen Wandel, wie sich spätestens seit der voranschreitenden Digitalisierung zeigt. Aktuelle Studien beschäftigen sich mit dem Thema, wie sich die Zukunft des lokalen Handels zeigen und welche Besonderheiten diese Zukunft mit sich bringen wird.
Fakt ist, dass Sie als Händler auf lokaler Basis gegen die günstigen Konditionen und die Werbung von Online-Handelskonzernen antreten und mit optimierten Strategien in den Wettbewerb gehen sollten. Die Frage ist nur – wie?
Müssen wir jetzt alles digitalisieren? Sogar unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? (Noch) mehr Geld in digitale Kommunikations- und Verkaufskanäle stecken? Oder gibt es andere Wege, Möglichkeiten und Lösungen den analogen Handel in eine digitale Zukunft zu führen?

Ihre 3 Erfolgsdiamanten, die Sie aus diesem Beitrag mitnehmen werden:

  • Warum es wichtig ist, die Digitalisierung im Handel als Chance zu sehen.
  • Warum es wichtig ist, jetzt an den richtigen Stellschrauben Ihres Unternehmens anzusetzen.
  • Warum es wichtig ist, die digitale und analoge Welt zu verknüpfen.

Digitalisierung als Chance für den analogen Handel - Kloucek, Verkaufsprofi, Faszinationsexperte
Welche Herausforderungen die Digitalisierung im Handel mit sich bringt

Eine grundsätzliche Herausforderung seit der Digitalisierung im Handel ergibt sich aus der lokalen Position des Händlers. Wie in diesem Artikel beschrieben, sind Händler nicht dort, wo ihre Kunden shoppen. Durch Online Marktriesen und Verkaufsplattformen hat es der lokale Handel schwer. Sich zu ehaupten ist jedoch nicht unmöglich.

Es ist nicht unmöglich sich am lokalen Markt zu behaupten. Sie müssen nur wissen, wie und - es tun. #digitalisierung #handel Klick um zu Tweeten

Eine durchdachte Verflechtung aus stationärem Geschäft und Online-Shopping behebt die Problematik und sorgt dafür, dass ein Händler von seiner Zielgruppe gefunden und lokal aufgesucht wird. Vor nicht allzu langer Zeit erwirtschaftete der lokale Handel noch 90 % aller Gesamtumsätze. Doch die Digitalisierung hat hier eine Perspektivverschiebung mit sich gebracht, so dass eine Umsatzsteigerung für den lokalen Markt nur möglich ist, wenn sich ein Händler sowohl online als auch offline präsentiert.

Sie müssen als Händler online und offline präsent sein, um Erfolge zu erzielen. #digitalisierung #handel Klick um zu Tweeten

Die professionelle Website sowie die Möglichkeit des Online-Einkaufs in Kombination mit der Abholung der Ware im lokalen Ladengeschäft bewähren sich in der Praxis und werden die Zukunft des Handelns prägen.

Digitalisierung als Chance für die Zukunft des lokalen Handels

Hingegen einiger skeptischer Meinungen ist die Zukunft des Handels auf lokaler Basis nicht ausschließlicf schwarz. Auch wenn Konkurrenten wie Amazon oder Zalando die Umsatzsteigerung für den lokalen Markt und Einzelhändler in den Innenstädten erschweren, bieten sie gleichzeitig eine Chance.

Möchten Sie mehr Aufmerksamkeit erzielen und Kunden in Ihrem stationären Ladengeschäft begrüßen? Dann sollten Sie dem Trend der Digitalisierung im Handel folgen.

Sicherlich fragen Sie sich, warum Ihnen die Digitalisierung im Handel einen Vorteil verschaffen soll, wenn Sie eigentlich das lokale Angebot optimieren und im Verkauf fördern möchten. Nutzen Sie zum Beispiel den Marketplace von Amazon als Werbemaßnahme für Ihr Unternehmen, erzielen Sie eine spürbare Bekanntheitssteigerung und die damit verbundene Umsatzsteigerung für den lokalen Markt. Die Erhöhung Ihrer Reichweite im Web ist gleichzeitig ein Sprungbrett für die Werbung, die Sie für das lokale Geschäft vornehmen.

Beispielsweise können Sie Kunden bei der Selbstabholung einen Rabatt anbieten und auf diesem Weg dafür sorgen, dass die ortsansässige Zielgruppe nicht zum Versand greift.

Hier hört der Erfolg und die Zukunft des Handels aber bei weitem nicht auf – sie fängt gerade erst an. Denn Digitalisierung ist nur die eine Seite, die es zu optimieren gilt!

Die Zukunft des lokalen Handels liegt bei Ihren Mitarbeitern

Machen Sie sich diese Tatsache bewusst: Wie viele tausende Euro werden pro Jahr von Unternehmen in die Digitalisierung gesteckt? Im Vergleich dazu: Wie viele wenige Euros werden glichzeitig in die permanent Mitarbeiterschulung im stationären Handel ausgeben? Was nutzt Ihnen die beste Digitalstrategie, was nutzen Ihnen mehr Bekantheit und Besucher, wenn das Verkaufserlebnis für den Kunden eine Enttäuschung ist?

Was nutzt Ihnen die beste Digitalstrategie, wenn der Einkauf eine Enttäuschung ist? #digitalisierung #handel #wachstumspotenzial Klick um zu Tweeten

Aus meiner Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass die Ausgaben in die Digitalisierung und jene in die laufende Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich die Waage halten muss. Alleine wenn Ihre MitarbeiterInnen nur bei jedem 5-ten Kunden einen Zusatzverkauf tätigen, werden Sie eine erhebliche Umsatzsteigerung sehen!

Ihre “analogen und lokalen Verkaufshelden” müssen nur wissen, wie es funktioniert und dieses Wissen laufend umsetzen. Daher ist im Verkauf eine ausgeglichene Mischung von Digitalisierung und Verkaufstrainings ein absolutes Muss, um den KundInnen Emotionen, Wissen und Kompetenz zu vermitteln und Sie so an das Unternehmen zu binden.

Kompetentes Verkaufspersonal ist auch im digitalen Zeitalter der Schlüssel zum Erfolg. #digitalisierung #handel Klick um zu Tweeten

So problematisch die voranschreitende Digitalisierung im Handel auch erscheinen mag, so vielseitig sind die Chancen, wenn Sie die Trendwende für sich nutzen, umdenken und erkennen, dass der stationäre und Online-Handel Hand in Hand gehen müssen.

Ein Aufhalten der Digitalisierung im Handel ist ohnehin ausgeschlossen. Es hilft daher nicht, wenn Sie sich gegen die neue Richtungsweisung verschließen und das Internet ablehnen. Der gestiegene Wettbewerb ist nicht nur ein Risiko, sondern auch eine Chance, Ihre Performance neu zu erarbeiten und die Vorteile der Digitalisierung im Handel für sich zu nutzen.

Tipps und Erfolgskonzepte für den stationären Handel

Onlineshopping ist ganz klar ein wichtiger Bestandteil in der Zukunft des Handelns. Im Bezug auf eine Umsatzsteigerung für den lokalen Markt, sollten Sie unbedingt auch die Kundenperspektive im Blick behalten. “Consumer first” heißt die Devise, die im zukünftigen lokalen Handel eine primäre Position einnimmt. Es ist immer der Kunde, der im Mittelpunkt steht.

Für ein modernes lokales Geschäft ist es essenziell, dass Sie Ihren Kunden verschiedene Formen der Digitalisierung im Handel anbieten. Dazu gehören unter anderem:

  • Digitale Bezahlung mit dem Smartphone
  • Online-Bestellung mit späterer Abholung der Produkte im Ladengeschäft
  • Kommunikation und Interaktion über Apps und Messenger-Dienste

Eine gut strukturierte, responsive Website mit angeschlossenem e-Commerce-Shop wird die Zukunft des Handels prägen, aber nicht bestimmen. Als UnternehmerIn sollten Sie sich auf den analogen und digitalen Handel zu gleichen Teilen konzentrieren. Je harmonischer Ihr Gesamtkonzept ist, umso mehr überzeugen Sie Ihre Zielgruppe und umso größer sind die Chancen in der Umsatzsteigerung für den lokalen Markt.

Preispolitik im lokalen Handel überwinden

Durch die viel geringeren Aufwendungen zur Lagerhaltung und den geringeren Personalbedarf kann der Onlinehandel seine Preise viel flexibler gestalten als ein lokales Einzelhandelsgeschäft. Der Erfolg in der Kundengewinnung und Kundenbindung ist aber keine reine Preisfrage, sondern vielmehr die Gestaltung eines Shoppingerlebnisses. Faszinieren Sie Ihre Kunden, indem Sie nicht das Produkt in das Zentrum Ihrer Bemühungen stellen, sondern das Erlebnis, das der Kunde mit Ihrem Produkt haben kann. Oder noch besser und nachhaltiger: Stelen Sie Ihre KundInnen in den Mittelpunkt Ihrer Bemühungen.

Als stationärer Händler sollten Sie nicht auf die Zukunft warten, sondern Innovationen direkt in der Gegenwart umsetzen. Für die Entwicklung strategischer Erfolgskonzepte können Sie in regelmäßigen Abständen Neuerungen einführen und Ihre Kunden aktiv fragen, wie sie die Veränderungen empfinden.

Digitalisierung vs. lokales Ladengeschäft: Potenziale durch Kombination ausschöpfen

Die Digitalisierung im Handel schreitet unaufhaltsam voran. Schon zum aktuellen Zeitpunkt beklagen Einzelhändler, dass der lokale Umsatz stagniert. Diese Problematik betrifft vor allem lokale Geschäfte, die für den Kunden schwer erreichbar und online gar nicht auffindbar sind. Das muss aber nicht so sein.

Damit Ihnen das nicht passiert, widmen Sie sich mit gleicher Aufmerksamkeit dem e-Commerce wie der lokalen Basis, um in der Gewinnung neuer Kunden und in der Umsatzsteigerung im lokalen Geschäft Vorteile zu erzielen. Ihre Kunden sind die besten Impulsgeber für die Entwicklung verkaufsoptimierender Strategien. Hören Sie diesen doch einfach einmal zu und faszinieren Sie diese durch konsequente Umsetzung.

Und wenn wir schon bei der Umsetzung sind: Ich garantiere Ihnen 20 % mehr Umsatz, wenn Sie tatsächlich das umsetzen, was wir gemeinsam erarbeiten.

Worauf warten Sie! Legen wir los?

Faszinieren Sie schon oder verkaufen Sie noch?

Ihr Bernhard Kloucek

Verkaufsprofi & Faszinationsexperte für Handel & Gastronomie

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen? Dann tragen Sie sich jetzt zum Newsletter ein!


Zum Newsletter

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML Tags und Attribute sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Halt!

Wenn Sie dieses Pop-up wegklicken, klicken Sie auch Ihren Erfolg weg. Möchten Sie nicht lieber mit Ihrem Business durchstarten?

Ja, ich will!

Ich freue mich von Ihnen zu hören.