News

07.03.2017 | Die Verkaufsmaschine

Motivation im Verkauf – Ein planbarer Erfolg

„Dein faszinierender Verkauf und deine einzigartige Strategie beginnen mit einem Lächeln!“

Als Faszinationsexperte schreibe und rede ich viel, oft und gerne über Faszination. Was Faszination ausmacht, habe ich im letzten Beitrag der Verkaufsmaschine schon geschrieben. In meinem Buch finden Sie darüber hinaus viele unterschiedliche Aspekte und Zugänge zum Thema Faszination. Heute möchte ich einen Begriff aufgreifen, der eng mit jenem der Faszination verknüpft ist: Motivation. Bei der Motivation will ich aber nicht stehenbleiben. Ich zeige Ihnen, wie Sie Motivation als erfolgsversprechenden Faktor im Verkauf einsetzen.

Lesen Sie unbedingt weiter und erfahren Sie:

  • Wie uns Motivation bewegt.
  • Welchen Stellenwert Motivation für ein erfolgreiches Unternehmen und hier besonders im Verkauf hat.
  • Wie Sie Ihr persönliches Motivations-Level langfristig hoch halten können.
  • Wie Sie Motivation im Verkauf vorausplanen und gezielt einsetzen.

Motivation und Erfolg im Verkauf ist plantbar. Bernhard Kloucek - Verkaufsprofi

Motivation ist der Schlüssel zum Verkaufserfolg – und sie ist planbar!

Motivation bewegt

Motivation ist ein viel verwendeter Begriff und die meisten von uns wissen intuitiv, was es damit auf sich hat. Ich will Ihnen hier keine klassische Definition des Begriffes vorsetzen, sondern meine persönliche Sicht auf diesen zentralen Begriff darlegen. Damit überspringen wir den Theorieteil und kommen sofort ins Handeln!

Motivation stammt vom lateinischen Wort „motus“ ab und bedeutet so viel wie Bewegung – und genau darum geht es bei der Motivation! Motivation bezeichnet jene Gründe, die uns dazu bewegen, etwas Konkretes zu tun. „Nackte“ Motivation gibt es nicht. Motivation ist immer in Bezug zu etwas zu sehen.

Die Frage lautet: Motivation haben, was zu tun?

Motivation im Verkauf – Auf die Einstellung kommt’s an

Ich habe Ihnen versprochen, die Theorie auszusparen und lieber gleich in die Praxis zu springen. So soll es sein! Da wir hier in der Verkaufsmaschine agieren, stürze ich mich daher auch direkt in den Verkauf.

Wer seine Produkte und Dienstleistungen nicht effizient an den Markt bringt und verkauft, der hat als Unternehmer ein Problem, das ist klar. Mit der richtigen Einstellung bringen wir mehr und bessere Leistung in kürzerer Zeit. Aber was motiviert uns dazu, unsere Produkte effizient zu verkaufen?

Im Grunde ist es sehr simpel. Wir sind motiviert, wenn wir uns unser Ziel vor Augen halten. Was will ich mit dem, was ich tue erreichen? Mit Blick auf den Verkauf, lautet die Antwort ungefähr so: ein zufriedener Kunde.

Was erwartet sich der Kunde?

  • im Mittelpunkt zu stehen
  • top Dienstleistung und Produkte mit perfekten Preisen
  • schnelle, begeisterte und kundenorientierte Verkäufer
  • beste Beratung und Hilfestellung
  • Verkäufer, die mit Freude bei der Sache sind
  • Ordnung und Sauberkeit
  • uvm.

Hier ein kleiner Selbsttest: Stellen Sie sich die Frage, was Sie als Ihr eigener Kunde erleben und wie es Ihnen geht? Wie würde diese Beurteilung ausfallen? Auf einer Skala von 10 Punkten, wie würden Sie sich beurteilen?

Zufriedene Kunden sind das, was den Motor unseres Unternehmens antreibt.

Dem Kunden müssen wir daher immer mit voller Motivation entgegentreten. Die Frage ist nur: Wie bringen wir Motivation in den Verkauf – und zwar immer und überall?

Das ist ein Paradebeispiel für ein erfolgloses Verkaufsgespräch. Das will ich Ihnen ersparen! Wie? Motivation ist in der Tat planbar und funktioniert auch „auf Knopfdruck“. Man muss nur wissen wie. Bringen Sie sich mit Ihren eigenen Gedanken in einen durch und durch motivierten Zustand. Dieser Leitfaden ist Ihr Fahrplan:

  • Denken Sie an eine Situation, in der Sie beruflich sehr erfolgreich, motiviert und voller Energie waren.
  • Was war das für eine Situation?
  • Woran bestand der Motivationserfolg?
  • Wie ist es Ihnen mit Ihrer Motivation gegangen?
  • Wer war daran beteiligt?
  • Wo sehen Sie Ihre absoluten Motivationsstärken?
  • Wo sehen die anderen Ihre Motivationsstärken?
  • Was gefällt und genießen Sie an Ihrem Leben am meisten?
  • Was gefällt und genießen Sie in Ihrem Job am meisten?

Wichtig ist, dass Sie sich diese Situation und Ihre Antworten vor Augen halten, verinnerlichen und so immer zum gefragten Zeitpunkt abrufen können. Schreiben Sie die Antworten auf, zeichnen Sie, symbolisieren Sie – alles, was Ihnen hilft, in diesen Gemütszustand zurückzukehren, ist erlaubt.

Seien Sie die beste Version Ihrer Selbst!

Das Ziel des Verkaufs ist, dass sowohl Käufer, als auch Verkäufer zufrieden sind. Wenn Sie motiviert sind und alles tun, um Ihren Kunden glücklich zu machen, war der Verkauf mit Sicherheit ein Erfolg. Auch der Kunde erfreut sich am gekauften Produkt, denn er hat alles bekommen, was er sich wünscht. Der Unterschied zwischen erfolglosen und erfolgreichen Verkäufen liegt in der Motivation des Verkäufers bzw. Unternehmers. Zum Glück ist – wie wir jetzt wissen – Motivation planbar.

Gehen Sie also aus sich heraus. Seien Sie die beste Version Ihrer Selbst!

Ihr Bernhard Kloucek

Und im nächsten Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie durch richtige Zieldefinition und Zielsetzung Ihre Faszination beflügeln! Seien Sie überrascht, wie Motivation durch Faszination noch stärker wirkt. Der nächste Beitrag der Verkaufsmaschine erscheint kommenden Dienstag.

Sie möchten keinen Beitrag der Verkaufsmaschine mehr verpassen? Dann tragen Sie sich jetzt zum Newsletter ein!


Zum Newsletter

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML Tags und Attribute sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>