News

28.02.2017 | Die Verkaufsmaschine

Potenziale entdecken – Faszination als Unternehmensstrategie

„Dein faszinierender Verkauf und deine einzigartige Strategie beginnen mit einem Lächeln!“

Bereits Konfuzius hat es ganz richtig erkannt: „Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.“ Das klingt wohl für jeden von uns absolut verlockend. Aber wie können wir das in die Tat umsetzen?

Die „Zauberformel“ zum Glück ist im Grunde sehr einfach und liegt in der eigenen Potenzialfindung und ihrer Entfaltung hin zur Faszination. Was uns fehlt, ist dann aber oft die Ideen und eine Strategien, diese Faszination zu finden und rauszulassen.

Wie es erfolgreiche Unternehmer und Unternehmerinnen dennoch schaffen? Das will ich Ihnen in diesem Beitrag zeigen. Sie erfahren heute:

  • Was den Unterschied zwischen Faszination und Leidenschaft ausmacht.
  • Wie Sie Ihre Faszination zum Business machen.
  • Was eine erfolgreiche Unternehmensstrategie ausmacht.

Faszination ist einfach unwiderstehlich. Koucek - Unternehmensberatung, Verkaufscoaching

Unwiderstehlich. Genau so muss Faszination als Unternehmensstrategie wirken!

Faszination – ein Prozess der Selbstfindung

Wir sollten uns wirklich ein Beispiel an unseren Kindern nehmen: Ohne Herz geht hier gar nichts! Unsere Fähigkeit zur Faszination wird uns mit der Zeit aberzogen. Wir verlieren unsere emotionale Radikalität. Wir verspüren zwar auch als Erwachsene Leidenschaft, aber das ist nicht dasselbe: In der Leidenschaft vergessen wir uns selbst, wir verausgaben uns und schaffen damit nicht zuletzt – Leiden. Mit Faszination allerdings finden wir zu uns selbst. Sie ist ein Prozess der Selbsterfahrung, die uns Selbstbewusstsein schenkt!

Was genau hat das mit erfolgreichem Unternehmertum zu tun? Die kurze Antwort: Machen Sie aus Ihrer Faszination ein Business!

  • Welches Thema begleitet Sie seit Kindheitstagen durchs Leben?
  • Zu welchem Thema können Sie nicht genug Bücher, Zeitschriften und Filme sammeln?
  • Womit beschäftigen Sie sich täglich gerne und haben dabei nicht das Gefühl, es könnte Ihnen jemals langweilig werden.

Diese drei Kernfragen bieten Ihnen bereits einen konkreten Orientierungsrahmen, in welchem Themengebiet Sie Ihr persönliches und erfolgreiches Business ansetzen sollten. Lassen Sie sich hierbei nicht von Nein-Sagern und Pessimisten ablenken. Das ist Ihr Thema, das ist Ihre Zukunft!

Ein faszinierendes Thema ist aber bei weitem nicht alles, was Sie für einen erfolgreichen Unternehmensstart brauchen. Sie brauchen eine Vision und eine Strategie.

Persönlichkeit als Strategie

Damit Faszination rundum greift, müssen wir als Unternehmer eine ganze Reihe an Kettenreaktionen auslösen und diese Reaktionen auch strategisch planen. Zunächst müssen wir selbst voller Faszination sein und zur faszinierenden, geachteten, renommierten Führungskraft werden. Dieser Weg kann über die richtige Strategie, die aus der eigenen Persönlichkeit entwickelt wird, gesteuert werden.

In der Konzeptions- und Gründungsphase fragen wir uns, was wir mit unserem Unternehmen erreichen wollen. Das ist unsere Vision. Sie sollte sich mit Mut und ganz frei entfalten können, ohne sich von Zweifeln, Sorgen oder Kritik einengen zu lassen. Am Anfang ist alles möglich!

Wir dürfen uns alles wünschen, was wir wollen.

Meine Erfahrung zeigt mir, dass viele Unternehmer schon am Anfang den Mut verlieren, bevor sie überhaupt etwas probiert haben. Sie setzen ihr Projekt in einer Schmalspurvariante um, nur um „auf Nummer sicher zu gehen“. Hier hält Faszination ganz klar entgegen! Faszination lässt uns den eigenen Wunsch verfolgen und kreativ auf Irritationen und Unwegsamkeiten reagieren. Wir verfolgen unser Ziel, egal was kommt.

Teambuilding als Erfolgsfaktor

Wir dürfen unsere Handlungen und unser Ziel niemals von Zahlen alleine abhängig machen. Zahlen sind äußerlich. Sie entfremden uns, machen Angst und engen uns in unserer schöpferischen Kraft ein.

Das Bauchgefühl ist ebenso wichtig wie die rationale und pragmatische Überlegung. Faszination fordert von uns mit Haut, Hirn und Herz bei der Sache zu sein. Dabei ist es wie im Spitzensport: Eine Sportlerin ist ein echtes Ass in ihrem Fach. Das allein macht sie aber noch nicht faszinierend und auch nicht erfolgreich. Sie versammelt einen ganzen Betreuerstab aus Coaches und anderen Experten um sich. Nur so kann Erfolg gelingen!

Wie bei der Sportlerin geht es auch bei einer Unternehmensstrategie darum, sich weiterzuentwickeln, sich zu perfektionieren und zu wachsen. Wir müssen unnötigen Ballast abwerfen, Kräfte bündeln und unser Business in die richtigen Bahnen lenken. Auch wir als Unternehmer brauchen einen Betreuerstab, der alle Dinge im Blick hat und die richtige Strategie für eine gesunde Betriebsführung entwickelt. Dabei kann unmöglich eine einzige Person für alles verantwortlich sein und alles gut können. Deshalb macht es Sinn, ein Team von Experten um sich herum aufzubauen. Dieses Netzwerk bietet Stabilität und Flexibbilität für ein rasches Wachstum.

Das ist nicht nur bei einer Neugründungen wichtig! Ein Unternehmen braucht regelmäßige Check-ups, um den Status zu erheben, Potenziale aufzuzeigen, Ergebnisse zu optimieren und neue Höchstleistungen zu erzielen.

Erfolgreiche Unternehmensstrategien

Die erfolgreichsten Unternehmensstrategien sind jene, die es schaffen, den Faktor Preis komplett auszuhebeln. An seine Stelle tritt ein einzigartiges Alleinstellungs- und Identifikationsmerkmal, das sich allen Rationalitäten widersetzt. Eine Faszinationsstrategie kann uns von einem Gegenteil, etwas Absurdem oder auch Unvernünftigem überzeugen, indem sie eine ganz eigene Logik und Überzeugungskraft entwickelt!

Faszination baut ein eigenes Universum auf und dort gelten eigene Regeln.

Beispiele gibt es einige. Mir fallen spontan Apple und McDonald‛s ein. Jeder weiß, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis beim Ersten nicht ideal ist. Beim Zweiten ist das Essen nicht das Gesündeste. Wir alles wissen es und trotzdem: Wir stehen stundenlang Schlange für das neue Produkt und lassen uns andererseits leicht von gut bezahlten Imagekampagnen von der Unbedenklichkeit einzelner Zutaten überzeugen.

Schließlich handelt es sich um Liebe. By the way: I‛m lovin‘ it too!

Ihr Bernhard Kloucek

Und im nächsten Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie Motivation gezielt vorbereiten und in Ihrem Unternehmensaltag einsetzen können! Der nächste Beitrag der Verkaufsmaschine erscheint kommenden Dienstag.

Sie möchten keinen Beitrag der Verkaufsmaschine mehr verpassen? Dann tragen Sie sich jetzt zum Newsletter ein!


Zum Newsletter

 

 

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML Tags und Attribute sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>